blogparade_happy_places_8.jpg

Blogparade - Mein Happy Place

Meine erste Blogparade und das Thema lautet "Happy Places". Doch was ist für mich mein Happy Place? 

In ihrer Blogparade berichtet Hannah von spirit-of-traveling von ihrem eigenen Happy Place und fragt nach unserem persönlichen Happy Place. Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht was euer Happy Place ist? Ein Ort an dem wir uns vollkommen frei fühlen, glücklich und zufrieden sind. Als ich mir das Thema der Blogparade so durchgelesen habe, musste ich kurz überlegen, an welchem Ort ich richtig glücklich bin und mich rundum wohl fühle.

Hier kam mir als erstes der Ort in den Sinn, an dem ich zuletzt unglaublich glücklich war, die Gedanken vollkommen frei waren, ohne einen blöden Gedanken im Kopf und vollkommen bei mir. Mein Happy Place ist der Südafrikanische Busch. Es ist dieser Ort und kein anderer, weil ihn verschiedene wunderschöne Momente und Erlebnisse dazu gemacht haben, an die ich mich gerne zurück erinnere:

Lagerfeuer unter freiem Sternenhimmel

Seit meiner letzten Südafrikareise habe ich mich immer wieder an diesen Ort und diesen Moment zurück gesehnt. Dem südafrikanischen Busch und dem ruhigen Moment am Lagerfeuer unter freiem Sternenhimmel. Es war der erste Abend im Busch und auch das erste Mal für mich in der Wildnis Südafrikas. Wir alle saßen gemeinsam um das Lagerfeuer herum, lernten neue Menschen kennen, tranken zusammen und erzählten uns Geschichten von bisherigen Reisen und Erlebnissen. Nebenbei nur das leise Knistern des Feuers und die Geräusche der Tiere in weiter Ferne. Mit einem Blick nach oben in den Himmel war der Augenblick einfach nur perfekt. Einen solchen Sternenhimmel hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt noch nie gesehen. Der komplette Himmel schien zu strahlen. Das komplette Paket dieses Abends war der erste Moment, der den südafrikanischen Busch für mich zu einem Happy Place macht.

Spielende Elefanten

Es war die erste Begegnung mit Elefanten in freier Wildbahn. Wir waren im Krüger Nationalpark unterwegs und brauchten auf diesen tollen Moment gar nicht lange warten. Aus dem dichten Gestrüpp kamen zwei Elefanten hervor, die fröhlich miteinander spielten. Vollkommen frei und glücklich. Dies mit anzusehen, war unglaublich und in diesem Moment fühlte sich alles gut an. Dies war das zweite Erlebnis, welches den Busch von Südafrika für mich zum Happy Place macht.

 

Sonnenuntergang auf Safari

Den dritten Moment der für mich meinen Happy Place ausmacht, hatte ich auf einer Abend Safari. Wer schon einmal am Abend auf Safari war, weiß vielleicht warum. Wenn die Sonne im Busch beginnt unterzugehen, wird alles ganz still. Vögel fangen an Laute von sich zu geben, wie man sie von Zuhause nicht kennt, und viele Tiere trauen sich aus ihren Verstecken hervor. Aber das Schönste ist die untergehende Sonne, die so unglaublich tolle verschiedene Farben hat. Wir haben auf unserer Safari an einem Wasserloch Halt gemacht um den Sonnenuntergang zu genießen. Jeder war für sich, machte Fotos, hat die Stille genossen und diesen wundervollen Anblick für sich eingefangen.

 

Vollkommene Stille und Natur

Ich liebe es, den ganzen Tag draußen an der frischen Luft und in der Natur zu sein. Im südafrikanischen Busch konnte ich dies jeden Tag von Morgens bis Abends. Schon nachdem ich im Bett die Augen geöffnet hatte, hörte ich die Geräusche der vielen Tiere und konnte mich auf den Tag freuen. Außer den Tieren, ist nichts zu hören -  kein Straßenlärm, Autos und allen Geräuschen die man aus einer Stadt kennt. Hier herrscht vollkommene Ruhe. Jeden Morgen den Moment dieser Stille zu genießen, den Geräuschen zu lauschen und die Freude den Tag in der Natur zu verbringen, ist mein vierter Moment der für mich meinen Happy Place ausmacht.

Alle beschriebenen Momente und jeder einzelne für sich, haben dazu geführt, dass ich mich vollkommen unbeschwert gefühlt habe, glücklich und zufrieden war, nicht an die Arbeit Zuhause gedacht habe, sondern einfach frei war.

Momente, die für mich meinen "Happy Place" im Busch von Südafrika geschaffen haben!


 

Tags: Blogparaden alle Beiträge


© 2017. Jennifer Müskes. All rights Reserved.